User Tools

Site Tools


blog:unsterblichkeit

Neuerscheinung: Unsterblichkeit. Slawische Variationen

[Immortality. Slavic Variations]

von Tatjana Petzer

Kann der Tod überwunden, der Mensch unsterblich werden? Erkenntnisse der natur- und lebenswissenschaftlichen Forschung seit der Moderne haben ein neues Bewusstsein für Sterblichkeit und Vergänglichkeit geschaffen sowie Ideen über die Verlängerung des Lebens und physische Unsterblichkeit auf den Prüfstand gestellt. Wegweisende Befunde und Entwürfe slawischer Autoren reihen sich nicht nur in zeitgenössische und aktuelle Diskussionen ein, sondern haben auch eigene Visionen und Technologien mit kulturspezifischer Signatur hervorgebracht. In den Entwicklungen experimenteller Disziplinen, etwa der medizinischen Kybernetik, Robotik und Quantenphysik, erkannten sie Möglichkeiten zur Entgrenzung des Lebens. Heute sind diese Positionen und Suchbewegungen in der Immortologie programmatisch verankert. Von Porfiri Bachmetjew bis Dimitri Itzkow, von Maxim Gorki bis Borislav Pekić haben eine beeindruckende Reihe slawischsprachiger Forscher, Visionäre und Schriftsteller ihre einzigartige, ebenso spekulative wie fruchtbare Perspektive auf das menschliche Leben und die Unsterblichkeit formuliert.

[Can death be overcome? Can humanity become immortal? Since Modernity, new findings and research in the natural and life sciences have created a new consciousness for mortality and transience. They have also led to new ideas on the prolongation of life and have put physical immortality to the test. Pioneering findings and concepts by Slavic authors were not only incorporated into contemporary debates, they have also brought forth their own visions and technologies with their own culture-specific signatures. With the development of experimental disciplines such as medical cybernetics, robotics, and quantum physics, they have encountered possibilities for the dissolution of the boundaries of life. Today, these positions and research movements are programmatically rooted within the discipline of immortology. From Porfiry Bakhmetiev to Dmitry Itskov, from Maxim Gorky to Borislav Pekić an impressive line-up of Slavic-language researchers, visionaries, and writers have formulated their unique, speculative, and fruitful perspectives on human life and immortality.]

Inhalt und Leseprobe: https://www.matthes-seitz-berlin.de/buch/unsterblichkeit-13168.html


blog/unsterblichkeit.txt · Last modified: 2022/07/02 17:32 by tatjana